Organisation

Klinikum am Weissenhof

Das Klinikum am Weissenhof ist ein modernes, leistungsfähiges Krankenhaus mit den sieben eigenständigen Kliniken für Allgemeine Psychiatrie West, Allgemeine Psychiatrie Ost, Gerontopsychiatrie, Suchttherapie, Forensische Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatische Medizin.

Die Patienten werden an den Standorten Weinsberg, Heilbronn, Schwäbisch Hall, Künzelsau, Ludwigsburg und Winnenden behandelt.

Mit rund 1.200 Mitarbeitern gehört das Haus zu den größten Arbeitgebern im Raum Heilbronn. Das Einzugsgebiet des Klinikums am Weissenhof umfasst mit der Region Heilbronn-Franken knapp 1,1 Million Einwohner. Jährlich werden knapp 13.000 Patienten aller Altersgruppen stationär, teilstationär und ambulant behandelt.

Das Klinikum am Weissenhof ist ein Unternehmen der ZfP-Gruppe Baden-Württemberg.

Am Zentrum für Psychische Gesundheit Schwäbisch Hall ist das Klinikum am Weissenhof zu 55 Prozent beteiligt. 

Psychiatrie Schwäbisch Hall gGmbH (PSHA)

Die Psychiatrie Schwäbisch Hall gGmbH ist eine gemeinsame Gesellschaft des Diakonie-Klinikums Schwäbisch Hall gGmbH, der Samariterstiftung Nürtingen und des Klinikums am Weissenhof in Weinsberg.

Geschäftsführer der Gesellschaft ist der Kaufmännische Direktor des Klinikums am Weissenhof, Andreas Breitmayer. Gemeinsam mit dem Klinikum am Weissenhof betreibt die Psychiatrie Schwäbisch Hall gGmbH das Zentrum für Psychische Gesundheit Schwäbisch Hall.

Die Psychiatrie Schwäbisch Hall gGmbH ist daran mit 45 Prozent beteiligt. Die Psychiatrie Schwäbisch Hall gGmbH besteht seit dem Jahr 2002. Im Zentrum für Psychische Gesundheit Schwäbisch Hall betreibt sie allgemeinpsychiatrischen Betten und tagesklinischen Plätze.

COMPLIANCE MANAGEMENT - WHISTLEBLOWING MELDESTELLE

Führungskräfte und Mitarbeitende im Gesundheitswesen sehen sich heutzutage in ihrer täglichen Arbeit mit einer stetig größer werdenden Menge an Informationen, Gesetzen und Regularien konfrontiert. Das Thema Compliance Management gewinnt hierdurch immer mehr an Bedeutung.

Aus diesem Grund hat das Klinikum am Weissenhof ein Compliance Management etabliert. Dieses umfasst alle Maßnahmen und Prozesse, welche die Einhaltung gesetzlicher und unternehmensbezogener Vorgaben sicherstellen. Das Compliance Management arbeitet hierbei eng mit den bestehenden Bereichen wie dem Risikomanagement, der Innenrevision, der IT-Sicherheit sowie dem Datenschutz zusammen.

Aufgaben des Compliance Managements

Aufgaben des Compliance Managements

Die wesentlichen Aufgaben des Compliance Managements sind:

  • Ansprechpartner für Mitarbeitende und Geschäftsleitungen der ZfP sowie für Geschäftspartner und Dritte in Fragen der Korruptionsprävention
  • Initiierung von Maßnahmen zur Korruptionsprävention
  • Mitwirkung bei Aus- und Fortbildung auf dem Gebiet der Korruptionsprävention
  • Beobachtung und Bewertung von Korruptionsanzeichen
  • Aufnahme von Hinweisen auf Korruptionsverdacht sowie Veranlassung von Maßnahmen (im Einvernehmen mit der Geschäftsleitung)

Als Orientierungs- und Handlungsrahmen dient das gemeinsame Compliance Management Handbuch (Download der PDF-Datei) der Zentren für Psychiatrie Baden-Württemberg.

Whistleblowing Meldestelle

Whistleblowing Meldestelle

Seit dem 01. Juli 2020 verfügen die Zentren für Psychiatrie Baden-Württemberg über eine Whistleblowing Meldestelle.

RAin Claudia Vogel - Portrait - Kontaktaufnahme

Claudia Vogel
Telefon: 0761 59521020
E-Mail: zfp-klinikum-weissenhof@vogel-heinrich.eu 

Ich bin Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht und ich nehme seit dem 1. Juli 2020 die Aufgabe einer Whistleblowing Meldestelle für die Zentren der Psychiatrie in Baden-Württemberg wahr.

Als Vertrauensanwältin gebe ich Ihnen die Möglichkeit unter Zusicherung der Vertraulichkeit Hinweise über Verdachtsmomente für Straftaten, Regelverstöße gegen geltendes Recht oder Regeln des jeweiligen Zentrums für Psychiatrie zu geben. Als Rechtsanwältin bin ich gemäß § 53 Abs. 1 Satz 1 Nummer 3 StPO zur Verweigerung des Zeugnisses über das berechtigt, was mir in dieser Eigenschaft anvertraut worden oder bekannt geworden ist.

Ich unterliege bei meiner Tätigkeit als Vertrauensanwältin keinen Weisungen, wie ich einen Vorgang behandle.

Ziel meiner Tätigkeit ist die Aufklärung von Verdachtsmomenten von Straftaten, Regelverstößen gegen geltendes Recht oder Regeln des jeweiligen Zentrums für Psychiatrie.

Bitte wenden Sie sich an mich oder, im Falle meiner Verhinderung, an meinen Kollegen Herrn Rechtsanwalt Schandl, wenn Sie konkrete Anhaltspunkte dafür haben, dass Straftaten oder relevante Regelverstöße vorliegen. Ich nehme Ihren Hinweis entgegen und prüfe insbesondere die strafrechtliche Relevanz. In diesem Rahmen werde ich gegebenenfalls mit Ihnen Kontakt aufnehmen und weitere Ermittlungen führen. Zu den nächsten Schritten gehören Einzelfall abhängig die Weiterleitung der Verdachtsmomente an die mir jeweils benannte Kontaktperson des Klinikum am Weissenhof, die Polizei bzw. die Strafverfolgungsbehörden.

Ich werde Ihnen auf Wunsch eine vertrauliche Behandlung zusichern, sodass ich ohne Ihre Zustimmung Ihre Identität nicht bekannt geben darf. Von einer anonymen Kontaktaufnahme mit mir bitte ich abzusehen. Bei einer anonymen Kontaktaufnahme kann ich bei Rückfragen beispielsweise zum Sachverhalt oder zu Beweismitteln keinen Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Sollten Sie gleichwohl eine anonyme Kontaktaufnahme bevorzugen, bietet Ihnen die Polizei Baden-Württemberg ein anonymes Hinweisgebersystem unter dem Link https://www.polizei-bw.de/anonymes-hinweisgebersystem/ an, über das Sie anonym direkt der Polizei (nicht mir) Ihre Verdachtsmomente mitteilen und ein Postfach zur Kontaktaufnahme einrichten können.

Durch die Kommunikation mit mir teilen Sie mir auch personenbezogene Daten mit, die ich zwangsläufig zur Umsetzung meiner Tätigkeit verarbeite. Unsere diesbezüglichen Datenschutzhinweise entnehmen Sie bitte unserer Homepage vogel-heinrich.eu