Stationäre Angebote

In schweren Krisen ist eine stationäre Behandlung oft unerlässlich. Klinischer Bereich im Zentrum für Psychische Gesundheit Schwäbisch Hall ist die Allgemeine Psychiatrie mit 25 Betten. 

Die Station P92

Die Station 

Die Station P92 ist mit 25 Betten ausgestattet und bietet Menschen aus dem Landkreis Schwäbisch Hall wohnortnah eine vollstationäre psychiatrische Behandlung in einem offenen Setting.

Wir behandeln Menschen im Erwachsenenalter mit psychischen Störungen wie Depressionen, Angststörungen, psychotischen Störungen und akuten Lebenskrisen.

Die Behandlung umfasst die psychopharmakologische Therapie, psychotherapeutische und sozialtherapeutische Verfahren - einzeln und in der Gruppe - sowie Ergo- und Bewegungstherapie.

Wir bieten ein breites Spektrum störungsspezifischer Behandlungsverfahren, beispielsweise kognitiv-behaviorale Therapien und Psychoedukation. Ergänzt wird die Behandlung durch Gruppentherapien wie Progressive Muskelentspannung, Kognitives Training, Soziales Kompetenztraining, Genderspezifische Gruppen und Achtsamkeitstraining.

Die Mitarbeiter des Sozialdienstes der Klinik sind auf individualisierte Hilfeplanungen spezialisiert und in das therapeutische Team integriert.

Die störungsspezifische Behandlung orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Standards und erfolgt mit den verschiedenen Therapiemodulen im Rahmen eines Gesamtbehandlungsplanes. Dieser wird sowohl an den Bedürfnissen des Patienten als auch an der Schwere der Erkrankung ausgerichtet und fortlaufend mit den Patienten besprochen.

Das offene Setting der Station bietet Unterstützung, ermöglicht aktive Mitgestaltung und verwirklicht ein ressourcenorientiertes therapeutisches Milieu.

Neben unseren Patienten haben häufig auch Angehörige einen Bedarf an Information und Unterstützung. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Angebote zur Verfügung, die Sie gerne auf Station erfragen können.

Leitung der Station:

Dr. Ingo Hess – Oberarzt

Joannis Petsos – Pflegerische Stationsleitung

Für eine Beratung im Vorfeld der Behandlung stehen Ihnen unsere Fachärzte gerne zur Verfügung. Für die Vermittlung eines Erstkontaktes wenden Sie sich bitte an die Pforte des ZfPG:

Telefon: 0791 20214 300
Telefax: 079120214 390